#5 MONTAGSPOST – BESSER AUS DEM BETT KOMMEN

Time
Quelle: Pixabay

Am Wochenende schön gegruselt oder ist die bevorstehende Woche vielleicht zum Fürchten? Was in jedem Fall ganz schrecklich ist: Morgens ist es jetzt noch dunkel, wenn man aufsteht und schon wieder dunkel, wenn man nach Hause kommt.

Die Uhren wurden vorgestellt, die Tage werden kürzer, immer grauer und kälter. Hallo November. Verständlich, wer da morgens (noch) schwerer aus dem Bett kommt.

Hier einige Tipps, mit denen das Aufstehen leichter geht:

  1. Abends bereits alles vorbereiten was man für den morgigen Tag braucht

    Kalender checken, Sachen zum Anziehen rauslegen und Tasche packen. So kann der Morgen ohne Stress und ganz gemütlich starten.

  1. Auf Durchzug stellen

    Sauerstoffreiche Luft ist wichtig für einen guten und erholsamen Schlaf. Mit offenem Fenster schlafen, muss bei der kalten Jahreszeit zwar nicht unbedingt sein, aber vor dem Schlafengehen 10 Minuten Stoßlüften und die Heizung runter drehen tuen es im Winter auch.

  1. In aller Ruhe wach werden

    Den Wecker ein bisschen früher stellen, nach dem Klingeln ein paar Minuten liegen bleiben und in aller Ruhe wach werden. Nur nicht die Augen wieder zumachen, sonst besteht Wieder-Einschlafgefahr.

  1. Und für die besonders harten Fälle

    Stelle den Wecker außer Reichweite, damit du gezwungen bist aufzustehen. Und wenn du dann schon mal aus dem Bett raus bist, kannst du auch direkt in Richtung Bad weitergehen.

  1. Mit Musik die Laune heben

    Sich entweder von Musik wecken lassen oder direkt nach dem Aufwachen anstellen, z. B. die Happy Monday Playlist. Macht gute Laune und wirkt belebend und ist bei fehlendem Sonnenlicht eine gute Alternative als Muntermacher.

  1. Mach dir schöne Gedanken

    Vor dem Schlafen an die positiven Dinge des Tages denken. An die schönen und guten Dinge, die du erlebt hast und die am nächsten Tag auf dich warten. Auch wenn ein stressiger Tag vor dir liegt, irgendetwas positives wirst du schon finden – sei es  (nur) das morgendliche Kaffeetrinken-Ritual mit der netten Kollegin &/oder dem netten Kollegen oder die Vorfreude auf eine neue Folge deiner Lieblingsserie am Abend.

Tipps, die sicherlich nicht alle neu sind und dir bestimmt auch bekannt vorkommen. Aber es hilft, sich immer mal wieder mit solchen Ideen auseinander zu setzen, damit es in Zukunft besser klappt.

Happy Monday!

 

Advertisements

4 thoughts

  1. Das klappt – bis auf ein paar Ausnahmen – eigentlich auch im fernen Madagaskar! Da kommt als Weckhilfe hier und da noch das Krähen der Hähne und fröhliches Singen von Kindern dazu.

    Liebe Grüße

    Papa

    Gefällt mir

  2. Wenn ich der Vergangenheits-Katharina erzählen würde, dass die Zukunfts-Katharina Aufsteh-Tipps verteilt, hätten wir beide in der Vergangenheit ziemlich gelacht 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s